Glossar

LVDS

LVDS ist eine Abkürzung für "Low Voltage Differential Signaling". LVDS ist ein Zweidraht-Schnittstellen-Standard für Hochgeschwindigkeits-Übertragungen (bis mehrere GBit/s) bei sehr niedrigem Spannungspegel. Entscheidend für den Logikzustand ist die Differenz der beiden Spannungen auf den Leitungen. LVDS kann bei Entfernungen von bis zu 10 m über Kupferkabel eingesetzt werden oder auf der Leiterplatte innerhalb eines Geräts für schnellen Datentransfer sorgen.

Kontakt
Micro-Epsilon Optronic

+49 35201 / 729 - 0

E-Mail senden

optronic@micro-epsilon.de