Glossar

Kryotechnik - Temperaturen am absoluten Nullpunkt

Kryotechnik oder auch Kryogenik bzw. Tieftemperaturtechnik ist die Technik zur Erzeugung tiefer Temperaturen. Die Kryotechnik deckt den Temperaturbereich unterhalb etwa -150 °C ab und wird hauptsächlich zur Evaluierung physikalischer Effekte bei tiefen Temperaturen herangezogen. Damit werden beispielsweise Anwendungen im Weltraum simuliert, um Temperatureinflüsse auf Materialien, Strukturen und Verbindungen zu testen. In der Kryotechnik kommen kapazitive Wegsensoren von Micro-Epsilon zum Einsatz. Dank dem robusten Sensoraufbau sind die Sensoren extrem temperaturstabil und werden für Abstandsmessungen bei Temperaturen bis -270 °C eingesetzt. Zusätzlich auftretende Magnetfelder oder Vakuum-Umgebungen werden durch die robuste kapazitive Technologie kompensiert. Dadurch erreichen die kapazitiven Sensoren eine unübertroffene Auflösung und Signalstabilität.

Kontakt
Micro-Epsilon Optronic

+49 35201 / 729 - 0

E-Mail senden

optronic@micro-epsilon.de