Glossar

Hysterese

Die Hysterese bezeichnet die Abweichung eines Sensors in seiner Ausgangsspannung an der Sollposition, wenn die Messbereichsmitte die Sollposition darstellt und der Sensor vom Messbereichsanfang (U1) bzw. Messbereichsende (U2) zur Sollposition bewegt wird.

Sensorhysterese = U1 - U2

Kontakt
Micro-Epsilon Optronic

+49 35201 / 729 - 0

E-Mail senden

optronic@micro-epsilon.de